Seite drucken

Kaufberater

Quad ATV Kaufberatung

Kaufberater

Mittlerweile ist die Auswahl an Herstellern und Fahrzeugmodellen so umfangreich geworden, dass man als Laie nur schwer den Überblick bekommt. Neben den namenhaften Herstellern tummeln sich zusätzlich viele andere Fabrikate, dessen Namen teilweise wie ostasiatische Vogelarten oder unheilbare Krankheiten klingen. Dieser kleine Leitfaden soll Ihnen dabei helfen, das für Sie passende Fahrzeug zu ermitteln, damit Sie den gewünschten Nutzen bzw. Spaß an Ihrem neuen Quad/ATV auch möglichst lange genießen können.

Leider werden immer häufiger Modelle angeboten, die teilweise bereits nach kurzer Zeit ihren Dienst quittieren oder aber lebensbedrohliche Verarbeitungsmängel aufweisen. Um hier nicht bereits schon eine große Enttäuschung zu erleben, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie viel Ihres schwer verdienten Geldes Sie für ein Quad/ATV investieren möchten. Von Fahrzeugen mit einem Neupreis von nur wenigen hundert Euro sollten Sie allerdings grundsätzlich die Finger lassen.

Bedenken Sie: Sowohl der Händler, der Lieferant, der Importeur sowie der Hersteller möchten an der Ware verdienen. Dazu kommen noch die Frachtkosten, MwSt. und der Zoll für die Lieferung ins Zielland. Bei einem Verkaufs/Neupreis von z.b. 800 Euro kostet ein derartiges Fahrzeug in China/Taiwan/Korea weit unter 100 Euro. Bei einer realistischen Betrachtungsweise erkennt man, dass selbst asiatische Hersteller für diesen Betrag unmöglich ein qualitativ brauchbares Quad/ATV produzieren können. Ernsthafte und haltbare Produkte bekommt man in der Regel für einen Neupreis ab ca. 3000 Euro – 4500 Euro (je nach ccm Klasse). Aber natürlich gilt auch, nur weil es teuer ist muss es nicht gleichzeitig auch gut sein!

Kaufen Sie günstig aber nicht billig! Denn wer billig kauft, der kauft zweimal oder ist im schlimmsten Falle nicht mehr in der Lage ein zweites Mal zu kaufen…!

Vor dem Kauf sollten Sie sich natürlich bei einem Fachhändler genau informieren. Nehmen Sie Ihren Händler ruhig mal genauer unter die Lupe. Sie erkennen schnell, ob es sich um einen Fachbetrieb für Quad & ATV, oder um einen Feierabend-Garagenhändler handelt, wenn er Sie z.b. zügig auf ein bestimmtes Modell drängen will das gerade lagernd ist. Seriöse Händler nehmen sich Ihrer an und ermitteln in ausführlichen Beratungsgesprächen, welche Fahrzeuge/Modelle die geeigneten sind. Auch die Erreichbarkeit eines Händlers und die Ladenöffnungszeiten sagen einiges darüber aus, ob es für den Inhaber ein Nebenerwerb/Feierabendgeschäft oder das Kerngeschäft und Spezialgebiet ist. Sicherlich könnte auch ein solcher Händler über fundiertes Fachwissen verfügen, jedoch bringt Ihnen das nichts, wenn Sie ihn nicht erreichen!

Leider tummeln sich besonders bei den renommierten Online Auktionshäusern viele schwarze Schafe. Dort wird viel versprochen und wenig gehalten. Ein hier vermeintliches Schnäppchen entpuppt sich nicht selten als Reinfall. Wichtig ist: Wer Service in einer Werkstatt anbietet muss entweder KFZ Meister sein, oder einen Solchen angestellt haben. Langjährige Erfahrung ist, wie in jedem anderen Beruf natürlich auch hier unersetzlich.

Fahrzeugarten:
Generell unterscheidet man in Deutschland zwischen Quads (Sportquads) und ATV (englisch All Terrain Vehicle). Sportquads wurden im Ursprung für den Wettbewerb im Motocross und Endurosport entwickelt. Die ersten Modelle wurden bereits in den 80er Jahren von Suzuki, Yamaha und Honda gefertigt. Optisch erkennt man diese Fahrzeuge an der leichten, kompakten Bauweise mit offenen Kotflügeln und leistungsstarken Motoren, sowie dem üblichen Heckantrieb sowie der aus dem Motorradbereich bekannten Fußschaltungstechnik wie auch Kettenantrieb.
Die Vorläufer der späteren ATVs (All Terrain Vehicle) wurden bereits im Krieg eingesetzt (Krad) und sind in der Regel für ihre extreme Geländegängigkeit bekannt. Zu erkennen sind diese Fahrzeuge üblicherweise durch geschlossene Radkästen, der hohen Offroadbereifung, einem Automatikgetriebe sowie Untersetzungsgetrieben und Allradtechnik. Die Fahrzeug sind in erster Linie für den Arbeitsbereich ideal. Zulässige Anhängerlasten zwischen 700kg und 1000kg sind hier nicht unüblich. Unsere Kunden nutzen derartige Fahrzeuge für Garten, Wald, Forst und natürlich auch für die Freizeit.
Fahrzeugwahl:
Für Sie ist also erste einmal zu entscheiden welche Bauform Ihnen optisch zusagt. Der nächste wichtige Punkt ist, für welchen Zweck das Fahrzeug gedacht ist. Suchen Sie ein Fahrzeug zur reinen Fortbewegung in der Freizeit, so kommen generell beide Fahrzeugkategorien in Frage. Suchen Sie z.b. ein Fahrzeug, das Ihnen bei der Arbeit behilflich sein soll um z.b. schwere Anhänger zu ziehen, Schnee zu schieben usw., dann kommt eher ein ATV in Frage. Möchten Sie lieber ein leichtes, wendiges und agiles Gefährt und eventuell auch Fußgangschaltung, so sind sie eher besser in der Sportquad Klasse aufgehoben.
Zwischen den beiden o.g. Fahrzeugarten gibt es zusätzlich weitere Modelle, die beide Eigenschaften kombinieren. Beispielsweise Sportquads mit Automatikgetriebe oder ATVs in einer sportlichen Bauweise.
Straßenzulassung und TÜV Umbau:

Ein sehr wichtiges Kriterium ist die Qualität des TÜV-Straßenumbaus. Fast alle bekannten Hersteller von hochwertigen ATV & Quads liefern ihre Modelle ohne eine Straßenzulassung aus. Diverse Firmen oder aber der Händler selbst rüstet die Fahrzeuge so um, damit diese für den Straßenverkehr geeignet sind. Beispielsweise ist hier u.a. ein tiefer Eingriff in die Fahrzeugelektronik notwendig um E-geprüfte, straßenzugelassene Tachometer, Scheinwerfer, Rückstrahler, Blinker oder AHK Steckdosen nachzurüsten. Dazu ist ein entsprechender Kabelbaum notwendig, der bei minderwertigen Umbauten schnell zu einem großen Ärgernis werden kann. Ein vermeintlich kostengünstigeres Angebot des selben Fahrzeugmodels bei einem anderen Händler kommt in den meisten Fällen durch einen minderwertigeren Umbau mit billigen Komponenten zu Stande. Oft werden beispielsweise gewöhnliche, batteriebetriebene Supermarkt-Fahrradtachometer im Wert von 10 Euro installiert. Hochwertige Tachoeinheiten beginnen ab ca. 100 Euro. Schnell kommt hier bei der Vielzahl der Komponenten ein Betrag von mehreren hundert Euro Differenz zusammen!

Sprechen Sie mit Ihrem Händler. Fragen Sie nach dem Umbau und schauen Sie ruhig einmal hinter die Kulissen, sowohl am Fahrzeug als auch in der Werkstatt des Händlers. Erkundigen Sie sich ebenfalls, ob es sich bei dem Wunschfahrzeug um ein offizielles oder um ein so genanntes „grau importiertes“ Modell handelt. Es gibt mehrere Grauimporteure bei denen viele Händler, die keine Vertragshändler sind, Fahrzeuge beziehen. Diese Importeure verkaufen die Modelle ohne jegliche Garantien oder Gewährleistungen an die Händler. Für Sie als Kunde ist zwar der Händler Ihr Ansprechpartner, im Fall der Fälle, aber hat der Händler selbst seitens des offiziellen Lieferanten eine reibungslose Garantieabwicklung zu erwarten, so wird er mit Ihnen sicherlich nicht „aneinander geraten“. Zuckt der Händler schon bereits bei Kleinigkeiten mit den Schultern, so wissen Sie schnell, dass ein größerer Garantiefall bei einem Rechtsanwalt landen wird. Eventuell bekommen Sie letztendlich Recht, aber Sie haben dann bereits mehrere Jahre auf Ihr Geld gewartet und hatten möglicherweise in dieser Zeit auch kein Fahrzeug.

Der wohl wichtigste Punkt bei der Suche nach dem gewünschten Fahrzeug ist der Betrag, welchen man anlegen möchte. Große, namenhafte Sportquads oder ATVs mit einem Hubraum ab 350ccm und Motorleistungen ab ca. 25PS bis 30PS sind für einen Neupreis ab ca. 5000-6000 Euro zu bekommen.In der 300ccm (~15-20PS) Klasse gibt es ebenfalls eine große Auswahl in Preisbereichen um 4000 Euro. Diese Produkte wurden eher für den Einsteiger entwickelt und sind im Vergleich zu den hochpreis, high-tech ATV/Quad Modellen nur bedingt oder nicht für den harten Einsatz im Gelände/Motocross gedacht.
Natürlich sollten Sie sich nicht voreilig auf ein Modell festlegen. Gerne beraten wir sie ausführlich um Ihren idealen Begleiter zu ermitteln.

Unser Kundenstamm reicht zwar vom Bodensee bis nach Neumünster im hohen Norden, dennoch empfehlen wir Ihnen sich bei Ihrem nächstgelegenen Fachhändler umzuschauen. Möglicherweise kostet das Fahrzeug bei einem entfernten Händler etwas weniger, aber im Fall der Fälle haben Sie Ihren Händler direkt vor der Tür und somit kann sich das sehr schnell auszahlen. Sollten Sie sich also dazu entscheiden aus Gründen der Entfernungen nicht bei uns zu kaufen, so nennen wir Ihnen gerne einen unserer kompetenten Händlerkollegen in Ihrem Einzugsgebiet.

Wir hoffen, dass unser kleiner Kaufberater Ihnen etwas weiterhelfen konnte!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.quad-shop.de/kaufberater-2/

Leitfaden

Quad & ATV Leitfaden / Lexikon / Tipps und Tricks 1. Was ist ein Quad ? Ein Quad (Quadro=4) ist ein 4-Rad Fahrzeug für den Einsatz im Gelände. In der Regel werden Quads im Rennsportbereich oder als Freizeitspaß verwendet. Quads besitzen, bis auf wenige Ausnahmen, 5-Gang Fußschaltung mit einer Handkupplung wie z.b. bei einem Motorrad. …

Seite anzeigen »